Bahnhof Thun 1859-1923

Das Flügelhorn 1843 wurde die Dampfschifffahrtsgesellschaft Thuner- und Brienzersee gegründet und 1859 die Eisenbahnlinie Bern–Thun am alten Standort (siehe unten) in Betrieb genommen. Der Standort des Bahnhofs war seit den ersten Bahnprojekten in den frühen 1840er Jahren Dauerthema. Nicht zuletzt um die Reisenden zu zwingen, vom Bahnhof zur Schiffsstation durch die Stadt zu fahren, hatte die Gemeinde gegen den Willen der Bahngesellschaft einen weit abseits des Sees unterhalb Thuns gelegenen Standort durchgesetzt.

1859: Eröffnung der Bahnlinie Bern–Thun und des ersten Bahnhofs an der heutigen Gewerbestrasse. Im ersten Halbjahr werden bereits 45000 Passagiere transportiert. Ein Fahrt von Thun nach Bern dauerte damals mit dem Schnellzug 41 Minuten. Oben in der Mitte der Bahnhof-Fassade prangete übrigens ein Flügelrad, das damalige Logo der Schweizerischen Centralbahn.

1861: Umbau des Bahnhofs vom Kopf- zum Durchgangsbahnhof und Verlängerung der Geleise für den Güterverkehr bis Scherzligen.

1923: Der neue Bahnhof wird am 1. Juni am heutigen Standort eingweiht und ersetzt somit den Alten.

Ehemaliger Standort Bahnhof Thun:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.