Waffenplatz Thun

17. August 1818 Tagsatzung beschloss in Thun eine Eidgenössische Zentral-Militärschule zu errichten.

1819 bis 1940 Ausbildung von Artillerie-Rekruten

1819 bis 1945 Ausbildung von Artillerie-Offizieren

1819 Eröffnung der Eidgenössischen Zentral-Militärschule

1841 Die Eidgenossenschaft kauft die Thuner Allmend

1819 bis 1870 diente das ehemalige Kornhaus im Bälliz vis-à-vis dem Waisenhaus als Kaserne

1864 Artillerie-Kaserne wird gebaut, die Mannschaftskaserne war auf eine Kapazität von 1162 Personen ausgelegt, Stallungen waren für 400 Pferde gebaut.

1915 Aufnahme des militärischen Flugbetriebes auf der Thuner Allmend

1940 Die Dufourkaserne wird eingeweiht

Auszüge aus «Geschichte Waffenplatz Thun» von Sieber Frauenfeld. Mehr Informationen unter:
https://www.sieber-frauenfeld.ch/artillerie/geschichte-waffenplatz-thun/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.