Thunersee Schiffe

Die heutige Schiffahrt auf dem Thunersee verdankt ihre Entstehung dem Unternehmergeist der Brüder Knechtenhofer, die im Jahre 1834 bei der Maschinenfabrik Café in Paris ein eisernes Dampfschiff mit 16 PS Arbeitsleistung bestellt hatten. Die initianten versprachen sich von ihrem Vorhaben nicht zuletzt eine Belebung ihres am rechten Aareufer gelegenen Hotels in Hofstetten. Es ist deshalb nicht verwunderlich, dass der im Jahr 1835 abgelieferte Dampfer wie dieses Hotel den Namen BELLEVUE trug und seine Anlegestelle in unmittelbarer Nähe des Gasgewerbebetriebs der Brüder Knechtenhofer errichtet wurde. Im Laufe des Sommers 1835 konnte der Betrieb mit dem DS BELLEVUE aufgenommen werden. Es wurde auf der Strecke Hofstetten (Thun) – Neuhaus eingesetzt, für welche es ohne Einschaltung von Zwischenhalten 1.25 Stunden benötigte. Viele Jahre lang verkehrte pro Tag, von Mai bis Oktober, ein Kurs nach Neuhaus und zurück. Um halb neun morgens gings in Richtung Interlaken, am Nachmittag um drei fuhr das Bellevue zurück nach Thun.

DS Bellevue
1835 erbaut, 1864 gesunken bei stürmischer See vor Oberhofen

Schiff Matti
1838 erbaut, 1856 ausser Betrieb gesetzt

DS Niesen
1843 erbaut, 1899 Abbruch

DS Stadt Thun
1856 erbaut, 1929 Abbruch

DS Stadt Bern
1861 erbaut, 1956 ausser Betrieb gesetzt

DS Beatus
1871 erbaut, 1964 Abbruch

DS Bubenberg
1874 erbaut, 1963 Abbruch

DS Helvetia II
1889 erbaut, 1959 ausser Betrieb gesetzt

DS Neptun II
1894 erbaut, 1914 ausser Betrieb gesetzt

MS Spiez
1901 erbaut

DS Blüemlisalp
1906 erbaut, 1971 ausser Betrieb gesetzt, 1990 – 1992 Restauration,  22. Mai 1992 erneute Inbetriebsetzung und zweite Jungfernfahrt

MS Gunten
1910 erbaut

MS Niesen
1935 erbaut

MS Oberhofen
1939 erbaut

MS Thun
1940 erbaut

MS Jungfrau
1954 erbaut

MS Stadt Bern
1956 erbaut

MS Niederhorn
1959 erbaut

MS Bubenberg
1962 erbaut

MS Beatus
1963 erbaut

MS Blüemlisalp
1971 erbaut

MS Stockhorn
1974 erbaut

Aus «Flottenparade Thuner- und Brienzersee»

Die aktuelle Thunerseeflotte auf folgendem Link

Aktie Dampfschiffahtsgesellschaft für den Thuner und Brienzersee von 1843
Aktie Dampfschiffahtsgesellschaft für den Thuner und Brienzersee von 1843

Ein Gedanke zu „Thunersee Schiffe

  • 26. August 2019 um 6:51
    Permalink

    Zu den Schiffsbildern:
    Der Glattdeckdampfer mit der rabenschwarzen Rauchfahne ist nicht das DS “Blümlisalp” im Jahre 1971, sondern die “Giessbach” III des Brienzersees, Datierung offen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.