Gasthof Sädel

Preisliste aus dem offiziellen Hotelführer der Stadt Thun 1938Es wird behauptet im Sädel hätten sich früher verpätete Wandersleute, wenn die Zöllner auf dem Berntorplatz schon um 8 oder 9 Uhr abends die Tore geschlossen hatten, «sädeln» müssen, wie sich die Hühner abends zu sädeln pflegen. So sei der Name entstanden. 1)

Der Sädel gehörte zu den eher günstigeren Hotels im Raum Thun. So bekam man 1938 bereits ein Zimmer ab CHF 9.00. (Siehe Preisliste rechts)

Das Sädel-Haus mit hölzerner Trinkhalle ist nach dem Brand vom November 1910 auf den Grundmauern des abgebrannten Gebäudes 1912 wiedererstellt worden. Doch ist der Sädel als Gaststätte viel älter; er reicht bis ins 15. Jahrhundert zurück. 1961 wurde der Sädel abgerissen und an seiner Stelle das Hotel Elite errichtet, welches seit 2014 unter dem Namen «Hotel am Schloss» betrieben wird.

Quellen: 1) Mein liebes Thun, Markus Krebser

Standort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.