Der Schwarze Turm

Fast 600 Jahre lang gehörte der sechseckige, rund 20 Meter hohe Turm zur Silhouette von Thun wie das Schloss oder die Stadtkirche. Er stand am Aarequai und hatte im Lauf seiner Geschichte viele Namen: Schwarzer Turm, Schmiedeturm, Badstubenturm, Pulverturm, Folterturm, Keibenturm, Chutziturm oder Läderachturm. 1885 ersteigerte ihn die Gemeinde Thun. Doch der Turm war instabil; die Sicherheit der Fussgänger/innen war nicht mehr gewährleistet und der Turm musste abgebrochen werden. Ein letztes Mal leistete er Widerstand.

Bild anklicken um zur Galerie zu gelangen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.